Am Freitag den 9.3. fand die Jahreshauptversammlung des Quartett-Verein 1863 Ober - Olm e.V.im Vereinshaus in der Obergasse statt. Nach dem Gedenken der mehr als 60 anwesenden Mitglieder an die Verstorbenen hatten die Mitglieder über 2 Anträge zu beraten. Zum einen wurde beantragt und beschlossen, die jährliche Spende der Weihnachtsaktion jährlich in Zuwendungszeck und Höhe neu festzulegen. Zum anderen wurde vorgeschlagen, die Mitglieder Manfred Kern und Willi Wolf zu Ehrenmitgliedern zu ernennen. Aufgrund der mehr als 50-jährigen aktiven Mitgliedschaft im Verein sowie der außerordentlichen Verdienste von beiden in dieser langen Zeit, hat die Versammlung diesem Antrag gerne unter stehendem Applaus einstimmig zugestimmt.
Neben den ausführlichen Jahresberichten über die Aktivitäten der Chöre und Musikabteilungen vorgetragen durch Bettina Altenkirch, Anja Becker und Janik Bangel konnte Sabine Eckert einen umfangreichen Kassenbericht der mit einem erfreulich positiven Ergebnis abschloss, vortragen. Die anschließende einstimmige Vorstandsentlastung durch die Kassenprüfer Andrea Eckert und Werner Schultheis leitete die anstehende Vorstandswahl ein. Zuvor bedankte sich aber der erste Vorsitzende gerne bei einigen Mitgliedern die stets im Hintergrund aber dennoch sehr tatkräftig den Verein in vielen Aufgaben unterstützen. Da Janik Bangel nicht mehr zur Wiederwahl kandidierte wurde ihm auch mit einem Präsent für seine Arbeit gedankt. Da mit Bettina Altenkirch die seit 2003 als gewählte Schriftführerin, ein geschäftsführendes Vorstandsmitglied nicht mehr zur Wiederwahl kandidierte, hob Matthias Becker ihre langjährige, sehr genaue und umfangreiche Arbeit für den Verein heraus. Neben den üblichen protokollarischen Arbeiten sind hier vor allem die Kommunikation mit den Mitgliedern, die Vereinsdatenverwaltung sowie die Kontakte zur Presse und Verbänden zu nennen. Die Anwesenden bedankten sich mit einem großen Applaus für diese jahrelange Tätigkeit. Die anschließende Vorstandswahl brachte fast ausschließlich einstimmige Ergebnisse. Mit Matthias Becker, und Jochen Schilp wurde die Vereinsspitze bestätigt. Sabine Eckert als Kassiererin sowie neu, Erika Andres als Schriftführerin komplettieren den geschäftsführenden Vorstand. Erfreulich war dass ich neben den bisherigen Beisitzern Gisela Steeg, Anja Becker, Berthold Kinner und Bernhard Dominitzki, 2 neue Mitglieder für die Vorstandsarbeit bereit erklärt haben. Patricia Eilles und Karola Stauffer komplettieren somit das Führungsgremium für die kommende 3 Jahre. Mit dem Hinweis auf die anstehenden Termine in 2018, u.a. Jugendorchestertreffen am 28.4. und dem Konzert in der Kirche am 29.4. beendeten die Mitglieder gesanglich mit dem Sängergruß Rheinland-Pfalz den Abend. Weitere Termine finden Sie hier.

 

Traditionell waren die MusikerInnen auch am Heiligen Abend 2017 in den Straßen Ihrer Heimatgemeinde unterwegs, um den MitbürgerInnen mit einem klingenden Weihnachtsgruß Freude zu bereiten. Und auch  diesmal wieder wurden die Sparschweine, die sie mitführten, von den Ober-Olmern so fleißig gefüttert, dass dem Verein zur Förderung feministischer Mädchenarbeit e.V. in Mainz - kurz FemMA e.V. - , vertreten durch Christine Ellrich, am 26.02.2018 eine stolze Summe von 1.000,-- € übergeben werden konnten. Mit seinem Mädchenhaus in Mainz bietet FemMa e.V. Mädchen und jungen Frauen vor allem Schutz vor emotionaler, körperlicher und sexueller Gewalt und Unterstützung bei der Überwindung und Bewältigung von psychischen Problemen wie z.B. Essstörungen oder Depressionen. Vielen Dank an alle, die die Spendenaktion unterstützt haben!

Am 16. Dezember 2017 hatte der Verein zu einem kleinen vorweihnachtlichen Konzert in die kath. Pfarrkirche St. Martin eingeladen und öffnete damit sein Fenster des lebendigen Adventskalenders. In einer besinnlichen Stunde erlebten die vielen Zuhörer einen musikalischen Querschnitt der Chormusik aus verschiedenen Jahrhunderten und Stilrichtungen. Die Chorleiter Antonio Sarnjai, David Krahl und Karl Mombächer stellten mit ihren Ensembles (Gemischter Chor, Modern Q, Männerchor) eher die ruhigen Töne in den Vordergrund. Mit instrumentaler Unterstützung von Theresa Becker, Matthias Becker, Andreas Hembes, Philipp Becker, Gerhard Maurer, Berthold Kinner und Jürgen Hartmann zeigten die Aktiven, dass solch ein Konzert auch ohne die traditionellen Weihnachtslieder begeistern kann.

Die Kollekte war u.a. für die Renovierungsarbeiten in der Kirche bestimmt. 300,-- € konnten am 31.12.2017 an Pfarrer Michael Leja übergeben werden.

Im Rahmen der Herbsttagung des Kreis-Chorverbandes Mainz, die am 05.11.2017 in Bodenheim stattgefunden hat, wurde auch eine Sängerin des Gemischten Chores ausgezeichnet: Annemie Horn für 60 Jahre. Der Verein freut sich mit der Jubilarin und gratuliert ihr ganz herzlich!

 

Am 28. Oktober 2017 hatte der Quartett-Verein zu seinem Jahreskonzert eingeladen und bot in der voll besetzen Ulmenhalle ein rundum gelungenes Programm, kurzweilig moderiert von Julia Kleiner. Die Eröffnung übernahmen die Flötenkinder unter der Leitung von Katharina Metzler, gefolgt von den Nachwuchsmusikern der Schülergruppe unter der Leitung von Gerhard Maurer und Berthold Kinner. Die Kids erfreuten das Publikum mit ihren souverän gespielten Melodien und einer beachtlichen Leistung und wurden mit viel Beifall bedacht. Das Blasorchester unter der Leitung von Ralf Worf bot mit dem „Maxglaner Zigeunermarsch Reloaded“,  Highlights aus den Musicals „My fair lady“ und „Starlight Express“, Titelmusik aus James-Bond-Filmen und groovigen Melodien von Gloria Estefan für jeden Geschmack etwas. Der kleine aber feine Männerchor unter dem Dirigat von Karl Mombächer eröffnete den Teil des Programms, der dem Gesang gewidmet war. Freunde des klassischen Männerchores kamen mit „Abends im Walde“, „Slowenischer Weinstrauß“ und „Kalinka“ voll auf ihre Kosten. Aber auch der Gemischte Chor unter der Leitung von Antonio Sarnjai konnte sich hören lassen und gefiel mit Liedern von den Dorfrockern, Peter Maffay und Nena. Im zweiten Teil des Abends entfachte die Jugendband mit ihrem Dirigenten Gerhard Maurer auch diesmal wieder Beifallsstürme. Den Sängerinnen und Sängern von Modern Q war die Begeisterung für ihren jungen, dynamischen Chorleiter David Krahl anzusehen. Das 27-köpfige Ensemble präsentierte mit „People get ready“, “Blackbird”, „Hole in the world“ und “Wunder geschehn” einen Mix aus Gospel und Pop. Und auch zum Abschluss des Konzertabends zeigte der 20-jährige Student der Gesangspädagogik, was in ihm steckt: souverän dirigierte er das Orchester und die Chöre, die sich mit „We are the world“ von ihrem sehr disziplinierten und begeisterten Publikum verabschiedeten.

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com